Brasilien Todesflug AF 447: Auch Leichen werden geborgen

Brasília. Fast zwei Jahre nach dem Air-France-Absturz vor der Küste Brasiliens soll kommende Woche die entscheidende Bergungsaktion beginnen. Dabei sollen nach einer Entscheidung der französischen Behörden sowohl Wrackteile als auch Leichen aus einer Tiefe von fast 4000 Metern geborgen werden.
20.04.2011, 11:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Brasília. Fast zwei Jahre nach dem Air-France-Absturz vor der Küste Brasiliens soll kommende Woche die entscheidende Bergungsaktion beginnen. Dabei sollen nach einer Entscheidung der französischen Behörden sowohl Wrackteile als auch Leichen aus einer Tiefe von fast 4000 Metern geborgen werden.

Das teilte die brasilianische Flugunfalluntersuchungsbehörde CENIPA nach einer Information durch die französische Partnerbehörde BEA mit. Ein Behördensprecher sagte am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Brasília, es gebe Zuversicht, dass auch die Flugdatenschreiber gefunden werden könnten. Die französische Zeitung "Le Figaro" hatte kürzlich berichtet, dass es hinsichtlich der Bergung der Toten zwischen den Angehörigen Streit gebe, weil einige von ihnen die Leichen auf dem Meeresgrund belassen wollten.

Die Operation beginnt nach brasilianischen Angaben am nächsten Freitag, wenn das Schiff "Il de Sein" von Senegal (Westafrika) aus in See sticht. Das Schiff brauche etwa drei Tage bis zur Ankunft in dem Seegebiet rund 1100 Kilometer von der brasilianischen Stadt Recife entfernt, wo die Wrackteile Anfang April geortet wurden.

Die Untersuchungskommission werde zwar von der BEA geleitet. Beteiligt seien aber auch Repräsentanten von Behörden aus Brasilien, den USA, Großbritannien und Deutschland (Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung, BFU). Zudem seien Beobachter von weiteren zwölf Ländern vertreten.

Der Airbus A330 war am 1. Juni 2009 auf dem Weg von Rio nach Paris in einer Unwetterfront nach dem Ausfall von Geschwindigkeitsmessern und anderen Geräten abgestürzt. Alle 228 Insassen, darunter 28 Deutsche, kamen ums Leben. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+