Kurznachrichtendienst macht ernst Twitter markiert Retweet von Trump als "manipuliert"

Ein blauer Kreis, darin ein blaues Ausrufezeichen - so kennzeichnet der Kurznachrichtendienst Twitter manipulierte Tweets und manipulierte geteilte Medien. Wie jetzt geschehen bei einem Retweet des US-Präsidenten.
09.03.2020, 12:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Twitter markiert Retweet von Trump als
Von Michael Rabba

Da konnte der Social-Media-Abteilungsleiter im Weißen Haus in Washington der Versuchung wohl nicht widerstehen: Auf Twitter verbreitete Dan Scavino ein Video einer Wahlkampfrede des demokratischen Präsidentschaftsbewerbers Joe Biden in einer verkürzten Form. Scavinos oberster Chef retweetete dessen Beitrag - doch Twitter war wachsam und kennzeichnete das geteilte Video mit einem blauen Kreis nebst blauem Ausrufezeichen und dem Hinweis: "Manipulated media".

Was war passiert? Im Originalvideo der Wahlkampfrede ist Joe Biden mit den Worten zu hören: "Wir können nur Donald Trump wiederwählen, wenn wir uns wirklich dieser Selbstzerstörung hier hingeben." Scavino setzte hinter den ersten sechs Wörtern das digitale Schnittmesser an - und so ist in seinem Tweet Biden nur mit "Wir können nur Donald Trump wiederwählen" zu hören. Der US-Präsident retweetete sogleich. Damit stieß er eine Premiere an - denn erstmals hat der Kurznachrichtendienst einen vom US-Präsidenten geteilten Tweet nun als manipuliert gebrandmarkt.

Twitter geht seit kurzem verstärkt gegen sogenannte Deepfakes und manipulierte Inhalte vor. Dan Scavino beteuerte übrigens, das Video nicht manipuliert, sondern lediglich gekürzt zu haben. Auf welcher Plattform? Auf Twitter.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+