Ungewöhnliche Stellenanzeige

Unternehmen sucht grantigen "Taugenichts"

Ein Unternehmen aus dem niederbayerischen Landkreis Rottal-Inn sucht in einer Stellenanzeige einen "Taugenichts" - weil sich auf normale Stellenanzeigen kaum jemand meldete.
26.02.2018, 16:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Michael Rabba
Unternehmen sucht grantigen "Taugenichts"

Die Anzeige erschien in einer Stellenbörse im Internet.

Screenshot / WK

Eine Firma für Brandschutz und Elektrotechnik in Eggenfelden in Niederbayern hat mit einer ungewöhnlichen Anzeige in einer Online-Stellenbörse auf sich aufmerksam gemacht. Die Firma sucht darin einen "Grantler u./o. Taugenichts".

In dem Anzeigentext bezeichnet sich der Betrieb als "total langweiliges Möchte-Gern-Unternehmen" mit einem "inkompetenten und planlosen Chef", das "für anspruchslose Kleinprojekte unkreative, unmotivierte Grantler-/innen u. Taugenichtse" sucht.

Weiter heißt es in der Anzeige: "Schraubenzieher, Hammer, Meterstab und 17er für's Freibier werden gestellt". Der Text mündet in die Frage: "Gewillt mit viel Engagement für eine minimale Entlohnung zu schuften und keinen Bock in Großkonzernen zu versauern???"

Auf bisherige "normale" Stellenanzeigen hätten sich kaum Bewerber gemeldet, begründet der Firmenchef gegenüber "Focus Online" die Entscheidung zu der ungewöhnlichen, selbstironischen Anzeige. Die Resonanz sei positiv. "Innerhalb weniger Stunden hatte ich mehrere Bewerbungen hochqualifizierter Fachkräfte vorliegen", zitiert "Focus Online" den Chef des Unternehmens.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+