Tiere Walross an Lettlands Ostseeküste gesichtet

Rügen, Polen und nun Lettland: In letzter Zeit häufen sich die Sichtungen von Walrossen an der Ostseeküste - oder ist es immer das gleiche Tier?
04.07.2022, 19:12
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Gut zwei Wochen nach der Stippvisite eines Walrosses auf Rügen ist auch an Lettlands Ostseeküste ein Walross gesichtet worden.

Der Meeressäuger sei am frühen Montagmorgen am Strand nahe der Hafenstadt Liepaja entdeckt und fotografiert worden, meldete der lettische Rundfunk. Wenig später sei das Tier nach Berichten von Augenzeugen wieder ins Meer zurückgekehrt.

Nach Angaben von Valdis Pilats von der lettischen Naturschutzbehörde ist es die erste dokumentierte Sichtung eines Walrosses in dem baltischen EU-Land im Nordosten Europas. Möglicherweise handele es sich um das gleiche Tier, das bereits Mitte Juni an den Stränden Rügens und der polnischen Ostseeküste für Aufsehen gesorgt hatte.

Die Behörde mahnte in einer Mitteilung zugleich, sich einem Walross am Strand nicht zu nähern und es in Ruhe zu lassen: „Ein wildes Tier ist keine Zirkusshow“. Im Internet veröffentlichte Videos und Fotos zeigen, wie Augenzeugen relativ nah an das riesige Meerestier herankamen und es mit einer Taschenlampe anstrahlten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+