Leute Wladimir Putin besucht Harley-Davidson-Treffen

Kiew/Moskau. Der russische Regierungschef Wladimir Putin hat mit einem Besuch als kerniger Rocker bei einem Bikertreffen in der Ukraine erneut seinen Hang für medienwirksame Auftritte bewiesen.
24.07.2010, 17:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Kiew/Moskau. Der russische Regierungschef Wladimir Putin hat mit einem Besuch als kerniger Rocker bei einem Bikertreffen in der Ukraine erneut seinen Hang für medienwirksame Auftritte bewiesen.

In schwarz und mit Lederhandschuhen, allerdings ohne Helm, knatterte der 57-Jährige auf einer dreirädrigen Harley-Davidson unter dem Jubel der Menge auf das Festgelände der Stadt Sewastopol am Schwarzen Meer. «Motorradfahren vermittelt ein süßes Gefühl der Freiheit», rief der Ex-Kremlchef anschließend von der Bühne aus den Bikern auf der Halbinsel Krim zu. «Ich wünsche euch und euren Eisenpferden ein langes Leben», wurde Putin von der Agentur Itar-Tass zitiert.

Der frühere Geheimdienstchef hatte sein chromfarben lackiertes «Trike» demonstrativ mit den Fahnen Russlands und der Ukraine geschmückt. Seit der Amtsübernahme des pro-russischen Präsidenten Viktor Janukowitsch in Kiew im Februar gelten die bilateralen Beziehungen nach jahrelangem Streit wieder als sehr eng.

Putin hatte sich bereits 2009 mit Mitgliedern des Bikerclubs «Night Wolves» getroffen. Der Regierungschef bemüht sich in den Medien immer wieder um ein klassisch-männliches Image. So präsentierte er sich auch schon als Angler mit freiem Oberkörper sowie vor kurzem mit dem belgischen Action-Schauspieler Jean-Claude van Damme als robuster Kampfsportler. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+