Gesellschaft Yoga für Feinschmecker in New York

New York. Yoga-Puristen wenden sich voll Graus ab, wahre Genießer schweben im siebten Himmel: Der neue New Yorker Trend heißt «Yoga for Foodies» (etwa: Yoga für Gourmets).
25.02.2010, 11:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

New York. Yoga-Puristen wenden sich voll Graus ab, wahre Genießer schweben im siebten Himmel: Der neue New Yorker Trend heißt «Yoga for Foodies» (etwa: Yoga für Gourmets).

Zuerst wird eine Stunde lang rigoros geschwitzt, danach serviert das Studio direkt auf der Matte ein mehrgängiges Dinner mit Pasta, Rotwein und Schokoladenkuchen.

Die Theorie hinter dieser eher ungewöhnlichen Kreuzung? Geschmacks- und Geruchssinne sind durch die körperlichen Übungen besonders geschärft, Teilnehmern schmeckt das Essen dadurch noch viel besser, berichtet die «New York Times». Mehrere New Yorker Yoga-Studios vermelden bereits regen Zulauf für den neuen Service. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+