Hessen Zwei Tote bei Unfall auf A643

Er war mit überhöhter Geschwindkeit unterwegs, als er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Für zwei Menschen kam jede Hilfe zu spät.
26.06.2022, 10:58
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Zwei Menschen sind bei einem Unfall auf der A643 in Wiesbaden ums Leben gekommen. Ein 63-jähriger Autofahrer hatte nach Angaben der Polizei am späten Samstagabend die Kontrolle über seinen Wagen verloren, als er mit überhöhter Geschwindigkeit in einem Tempo-40-Bereich auf der Schiersteiner Brücke unterwegs war.

Sein Fahrzeug wurde daraufhin über die Leitplanke geschleudert, krachte auf der Gegenfahrbahn in das entgegenkommende Auto einer 26-Jährigen und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Die junge Autofahrerin wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 63-Jährige sowie seine 57 Jahre alte Beifahrerin starben noch am Unfallort. Ein Gutachter soll den genauen Unfallhergang aufklären.

Mehrere Ersthelfer hatten den Angaben noch versucht, den 63-Jährigen und die 57-Jährige aus dem Auto zu befreien. Das Fahrzeug sei aber durch den Unfall so deformiert gewesen, dass das nur mit technischem Gerät der Feuerwehr möglich gewesen sei. Die Autobahn musste für mehrere Stunden gesperrt bleiben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+