Neues Kontrollsystem im Bus
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Grünes Licht für BOB und MIA

11.11.2016

Bremen. Was haben Paris, London und Bremen ab sofort gemeinsam? Die elektronische Ticketkontrolle im Bus! Wer seine BOB- oder MIA-Karte bislang immer der Fahrerin oder dem Fahrer gezeigt hat, nutzt ab dem 15. November einfach das neue rote Lesegerät, das an der ersten Haltestange der Bus-Vordertür zu finden ist.

So sehen sie aus, die neuen elektronischen Lesegeräte.
So sehen sie aus, die neuen elektronischen Lesegeräte. (BSAG)

Ist das Ticket gültig, gibt's im wahrsten Sinn des Wortes grünes Licht und es piept kurz. Fehlt noch etwas, beispielsweise ein Nachtzuschlag oder wie im Fall der BOB-Karte die eigentliche Ticketbuchung, zeigt das neue elektronische Lesegerät ein oranges Symbol. Dann geht man – wie sonst auch – zur blauen Ticketstation und bucht seine Fahrt beziehungsweise den Nachtzuschlag.

Ein rotes Symbol bedeutet hingegen, dass man die Fahrerin oder den Fahrer ansprechen sollte, denn in diesem Fall ist die Karte entweder ungültig oder nicht lesbar, und man bekommt sein Ticket ganz „klassisch" wie früher.

Safety first!

„Das neue System soll den Fahrgästen die Sicherheit geben, mit einem gültigen Ticket unterwegs zu sein und darüber hinaus auch das Schwarzfahren eindämmen", erklärt Katrin Weingarten, Leiterin Marketing und Vertrieb bei der BSAG. Außerdem werden auf diese Weise Karten herausgefiltert, die vom eigentlichen Besitzer als verloren oder gestohlen gemeldet wurden. Es kann also niemand mehr auf Kosten anderer durch die Gegend fahren.

Was die neue elektronische Ticketkontrolle übrigens nicht ersetzen wird, sind die Kontrollen durch BSAG-Mitarbeiter aus Fleisch und Blut: „Auch in Zukunft werden wir in den Bussen nach 20 Uhr Fahrausweisprüfungen vornehmen", sagt Katrin Weingarten.

Ab dem 15. November heißt es in den Bussen der BSAG: grünes Licht für BOB- und MIA-Karten!
Ab dem 15. November heißt es in den Bussen der BSAG: grünes Licht für BOB- und MIA-Karten! (Frank Thomas Koch)

Wichtig für BOB-Kunden:
Sollte auf der BOB-Karte noch keine gültige Fahrt gespeichert sein oder zum Beispiel ein Nachtlinienzuschlag fehlen, so erscheint ein gelber Hinweis. Das ist dann quasi die orange leuchtende Erinnerung, sein Ticket wie gewohnt am blauen Automaten zu buchen.

Wichtig für MIA-Kunden:
Sollte das MIA/MIAplus-Ticket zum Beispiel nur im Umland, nicht aber in Bremen gelten, oder beim MIA-Ticket ein Nachtlinienzuschlag fehlen, so erscheint ein roter beziehungsweise ein oranger Hinweis. Dann ist wieder der Gang zum Fahrer erforderlich, der ein entsprechendes Ticket ausstellt.


Leserkommentare
admiral_brommy am 19.10.2019 13:20
Durchaus nicht.



Bildungserfolg hängt immer von diversen Faktoren ab. Daher ist es Aufgabe der Politik, diese Faktoren so ...
suziwolf am 19.10.2019 13:17
@Siegfried ...

Sie machen aber jetzt die Idee der BI zum
regelrechten Mischmasch.

• Produktion von Aluminium ...