4 Wheel Drive in der Glocke
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

All-Star-Riege des europäischen Jazz

10.12.2018

Der deutsche Jazz-Schlagzeuger Wolfgang Haffner.
Der deutsche Jazz-Schlagzeuger Wolfgang Haffner. (Antje Wiech)

Musikalischer Vier-Rad-Antrieb

Die Jazzband „4 Wheel Drive“ besteht aus vier meisterhaften Jazzmusikern: Nils Landgren an der Posaune, Michael Wollny am Piano, Lars Danielsson mit Bass und Cello sowie Drummer Wolfgang Haffner. Solo oder mit ihren eigenen Formationen waren sie alle vier schon einmal zu Gast bei den JAZZnights in der Glocke. Als vereintes Quartett ist ihr Auftritt aber eine absolute Premiere in Bremen. Die vier Künstler kennen und schätzen sich schon seit vielen Jahren, was man ihnen auf der Bühne mit jedem Ton anmerkt. Nun gehen die vier wichtigsten Stimmen des europäischen Jazz gemeinsam auf Tour durch Deutschland und präsentieren sich in einer hörenswerten All-Star-Riege. Liebhaber des sich immer wieder neu erfindenden Jazz dürfen sich auf musikalische Höchstleistungen und pure Spielfreude auf Augenhöhe freuen. 

Nils Landgren ist schwedischer Posaunist und Sänger.
Nils Landgren ist schwedischer Posaunist und Sänger. (Thron Ullberg)

Traumbesetzung für Jazz-Fans

Nils Landgren ist Posaunist und Sänger aus Schweden und zählt zu den erfolgreichsten europäischen Jazzmusikern unserer Zeit. Schon seit fast 50 Jahren spielt „Mr Red Horn“, wie er wegen seines roten Instruments genannt wird, Posaune. Seine bekannteste Formation ist die Funk-Jazz-Band „Nils Landgren Funk Unit“. Wie die anderen Mitglieder von „4 Wheel Drive“ ist Landgren beim deutschen Independent Jazz-Label ACT Music unter Vertrag.

Der deutsche Jazzpianist Michael Wollny.
Der deutsche Jazzpianist Michael Wollny. (Jörg Steinmetz)

Am Piano sorgt Michael Wollny für Emotionen und Gänsehautmomente. Der deutsche Jazzpianist hat bereits eine Reihe von Auszeichnungen erhalten und legt Wert auf eine ausgeglichene Balance zwischen Komposition und Improvisation. Er gibt sich dem Moment hin und liebt und lebt das Unberechenbare in seiner Musik.

Lars Danielsson aus Schweden spielt Bass und Cello. Danielsson arbeitet als Musiker, Komponist und Produzent und hat sowohl Solo- als auch Orchester- und Quartett-Erfahrung. Seine Musik ist berühmt für ihre atemberaubende Bandbreite von orchestralem Jazz, über Kammerjazz bis hin zu elektronischen Klängen.

Lars Danielsson aus Schweden spielt Bass und Cello.
Lars Danielsson aus Schweden spielt Bass und Cello. (Jan Söderström)

Vervollständigt wird das Quartett mit dem dynamischen und energiegeladenen Schlagzeuger Wolfang Haffner. Haffner ist weltweit bekannt und erfolgreich – an den Drums wie auch als Komponist und Produzent ­– und hat schon mit internationalen Musikstars zusammengearbeitet.

Die vier Improvisationstalente harmonieren perfekt, ergänzen und inspirieren sich, fordern sich heraus. In ihrer Jazz-Combo „4 Wheel Drive“ zeigen sie all die facettenreichen Seiten der Jazz-Musik und begeistern damit ihre Zuhörer. Ihr Konzert findet am Dienstag, den 09. April 2019 um 20 Uhr in der Reihe GLOCKE JAZZnights statt.

Tickets für das Konzert im April können jetzt schon in der Glocke oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Die Karten sind ermäßigt ab 22,40 Euro erhältlich. Weitere Informationen und Verkauf beim Ticket-Service in der Glocke, Domsheide 6-8, 28195 Bremen und unter www.glocke.de


Leserkommentare
bremenkenner am 16.11.2019 20:01
Für den Bund wünsche ich mir grün-schwarz mit einem Kanzler Habeck.

Bremen hätte so eine Konstellation auch gut getan. Aber hier gilt ja ...
bremenkenner am 16.11.2019 19:54
Ich könnte Ihnen einen Tipp geben wer es die nächsten vier Jahre auf keinen Fall macht.