Wetter: Regenschauer, 7 bis 16 °C
100 Jahre Solidarität, Gerechtigkeit und Toleranz
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Mit Herz für eine soziale Zukunft

05.05.2020

Die Geschäftsstelle der AWO Bremen am Rembertikreisel mit dem Wandbild von Peter K. F. Krüger.
Die Geschäftsstelle der AWO Bremen am Rembertikreisel mit dem Wandbild von Peter K. F. Krüger.

Einsatz für Bedürftige

Kurz nachdem die Arbeiterwohlfahrt Deutschland von Marie Juchacz und anderen engagierten Frauen der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung gegründet wurde, beginnt die Geschichte der AWO Bremen. Treibende Kraft war die Sozialdemokratin Hanna Harder. Von Beginn an setzte sich der Verband unter Harder für Bedürftige ein - die Mitglieder organisierten Volksküchen und Nähstuben sowie Bildungs- und Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche. Darüber hinaus realisierte die AWO materielle Hilfen für Notleidende und engagierte sich für die Rechte der Frauen. Hilfe zur Selbsthilfe war der Weg.

Die AWO Bremen bietet verschiedene Einsatzmöglichkeiten in allen Bereichen der Sozialen Arbeit. Job- und Freiwilligenangebote gibt es im AWO Jobportal.
Die AWO Bremen bietet verschiedene Einsatzmöglichkeiten in allen Bereichen der Sozialen Arbeit. Job- und Freiwilligenangebote gibt es im AWO Jobportal.

Hilfe zur Selbsthilfe

Noch immer gilt der Grundgedanke, sozial schlechter gestellte Menschen zu unterstützen. Doch der Wandel der Zeit stellt die AWO vor andere Herausforderungen als damals im Gründungsjahr. Waren es früher Nähstuben, Volksküchen und Ferienverschickungen für Kinder,  werden in den Einrichtungen der AWO heute Senior*innen betreut, es gibt Kindertagesstätten (die AWO ist drittgrößter Kita-Träger in Bremen) und es gibt ein abgestuftes Hilfesystem für Menschen mit Beeinträchtigungen, Sucht- und psychischen Erkrankungen. Außerdem betreibt der Verband heute beispielsweise Beratungsstellen für Migranten und Geflüchtete, organisiert Nachbarschaftshilfe in Dienstleistungszentren und offeriert Bildungsangebote für Ältere.

In fünf Bremer Regionen ist die AWO mit Pflegeheimen vor Ort, aber auch ambulant ist der Verband aktiv.
In fünf Bremer Regionen ist die AWO mit Pflegeheimen vor Ort, aber auch ambulant ist der Verband aktiv. (AWO Bremen)

Sozialpolitische Interessen

Zentrale Themen der AWO sind seit jeher die Verteidigung demokratischer Grundwerte, der Kampf gegen Rechtsextremismus und der Einsatz für Gleichberechtigung. „Wir streiten zum Beispiel für gute Arbeitsbedingungen in den sozialen Berufen, gleiche Rechte für alle Menschen und ein Sicherungssystem, das soziale Gerechtigkeit wahr werden lässt“, sagt Eva Mey, Referentin für Verbandsentwicklung und Grundsatzfragen bei der AWO Bremen. Weitere Felder, auf denen sich die AWO engagiert, sind die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, die Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung, die Schaffung einer Perspektive für Geflüchtete in der Gesellschaft und die Erhöhung der Investition in soziale Infrastruktur - von Kindertagestätten bis zu Seniorenzentren.

Der Imagefilm der AWO Bremen gibt einen Einblick in Werte und Arbeitsfelder des Verbands.

Für die AWO aktiv

Die AWO lebt durch den Einsatz ihrer Mitglieder und Mitarbeiter*innen. In Bremen sind 2482 Verbandsmitglieder und 2782 Ehrenamtliche aktiv. 1650 Mitarbeiter*innen aus insgesamt 58 Ländern sind für die AWO Bremen in über 80 Einrichtungen in den Bereichen der Sozialen Arbeit tätig. Wer sich einbringen möchte, ist herzlich eingeladen, sich auf der Website www.awo-bremen.de oder telefonisch unter 0421 790273 über die Möglichkeiten zu informieren. Junge Menschen nach Abschluss der Schule und andere Freiwillige erhalten im FSJ oder BFD die Chance, sich zu engagieren und damit etwas Gutes für die Gesellschaft zu tun. Alle Infos dazu sind auf der Homepage der AWO Bremen zu finden sowie auf den Seiten jobs-awo-bremen.de und awo-freiwillich.de.


Leserkommentare
admiral_brommy am 05.06.2020 11:44
Die öffentlich-rechtlichen Volksbelehrer lassen wieder mal keinen Zug aus, auf den sie springen können.
Man kann Probleme auch herbeireden.
suziwolf am 05.06.2020 11:43
💁🏼‍♀️ Unter der Prämisse eines
Z e i t r a u m e s könnte eine Berechnung fruchtbar werden.