Wetter: wolkig, -1 bis 10 °C
Interview
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Sixdays Bremen: Mehr als nur Radsport

18.12.2019

Die Bremer Sixdays bieten ein voll gepacktes Programm aus Sport, Unterhaltung und Gastronomie.
Die Bremer Sixdays bieten ein voll gepacktes Programm aus Sport, Unterhaltung und Gastronomie.

Nicht mehr lange bis zum Start der 56. Sixdays Bremen. Steigt bei Ihnen die Vorfreude?

Definitiv! Wir arbeiten das ganze Jahr auf die Veranstaltung hin, stecken viele Ideen, Energie und Herzblut in die Planungen. Dann soll es auch irgendwann losgehen.

Welches ist denn Ihr persönliches Highlight?

Für mich sind die Sixdays eine Art Klassentreffen. Ich bin seit vielen Jahren dabei und treffe hier alte Bekannte und gute Freunde. Von den Rennen und dem Showprogramm bekomme ich leider viel zu wenig mit, da ich hinter den Kulissen dafür sorgen muss, dass alles nach Plan läuft.

Welche Show- und Live-Acts erwarten die Besucher 2020?

Das musikalische Spektrum reicht von Pop über Soul bis hin zu Schlager. Am Freitag rocken die Afterburner die Halle 4. Der Samstag steht im Zeichen der 90er- und 2000er-Jahre mit Musik von ATC und dem „Mütze Katze“-DJ-Team aus Berlin, am Montag werden wir die Latino-Pop-Band Marquess zu Gast haben. Die Halle 3 wird zudem am Freitag, Samstag und Montag traditionell von der Deka-Dance-Serie bespielt. Hier legen unter anderem die DJs Mark Bale, Tobi Meisner und Jimmy Deroy auf.

Für viele Besucher sind die Sixdays Bremen ohne Mallorca-Star undenkbar. Wie sehen Sie das?

An dieser Frage scheiden sich die Geister, meine persönlichen Interessen stelle ich bei der Planung des Showprogramms hintenan. Letztendlich möchten wir die Interessen der Besucher bedienen und da vernehmen wir eindeutig den Wunsch nach Mallorca-Stars. Deshalb wird am Sonntag Schlagersänger Markus Becker in der ÖVB-Arena singen. Er ist unter anderem bekannt für Songs wie „Das rote Pferd“ oder „Bierkapitän“.

Als Geschäftsführer sind Sie auch für die Gastronomie verantwortlich. Was haben die Sixdays kulinarisch zu bieten?

Das Grünkohlland in Halle 4.1 hat sich etabliert. Hier bekommen die Besucher an vier Abenden, von Donnerstag bis Samstag sowie am Montag, vor Rennbeginn Kohl und Pinkel satt – auf Wunsch auch vegetarisch. Neu ist in diesem Jahr das Brunch-Angebot am Sonntagvormittag. Für nur 39,90 Euro pro Person inklusive Eintritt zu den Sixdays bieten wir den Gästen ein ausgiebiges Frühstück mit Kaffeespezialitäten, warmen und kalten Speisen. Damit sie nichts vom Renngeschehen verpassen, haben wir den Beginn des Sportprogramms auf 11.30 Uhr verschoben.

Wie schaffen Sie und Ihr Team es, den Nachwuchs an die Veranstaltung heranzuführen?

Für die jungen Besucher haben wir traditionell den Kidsday am Samstag, 11. Januar. Von 12 bis 16 Uhr erleben sie die Rennen der Radsportprofis in der ÖVB-Arena, auf der Bühne sorgen Teilnehmer der „The Voice“-TV-Formate für musikalische Unterhaltung. Zudem hat sich der Kindernachmittag als Treffpunkt für junge Internetstars etabliert. Das Besondere am Kidsday ist, dass der Nachwuchs hier seinen Idolen aus Sport und Show ganz nahekommt, mit ihnen Fotos machen und Autogramme ergattern kann. Um den Nachwuchs für den Radsport zu begeistern, können Jugendliche unter 17 Jahren erstmals unter professioneller Aufsicht auf unserer Bahn trainieren.

Felix Wiegandt ist seit 2018 für die Bereiche Show und Gastronomie bei der Event & Sport Nord GmbH verantwortlich.
Felix Wiegandt ist seit 2018 für die Bereiche Show und Gastronomie bei der Event & Sport Nord GmbH verantwortlich.

Für Schulen haben Sie ebenfalls ein Angebot, oder?

Ganz genau, der Tag der Schulen richtet sich gezielt an Schülerinnen und Schüler aus Bremen und dem Umland – und das Angebot wird gut angenommen. Zuletzt folgten 1.900 Personen unserer Einladung in die ÖVB-Arena. Gemeinsam mit Werder bewegt und den Eisbären Bremerhaven bieten wir hochkarätige Diskussionsrunden und Einblicke in den Sportleralltag. Dieses Mal steht der Tag der Schulen unter dem Motto „Inklusion in Sport & Schule“. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können sich gern noch bei uns melden.

Was ist 2020 sonst noch neu?

Eine Premiere gibt es gleich am Eröffnungsabend: Erstmals feiern Studenten bei der Uni Nacht im Rahmen der Sixdays. Ab 21 Uhr ist die Halle 3 für Studierende zum Vorzugspreis geöffnet. Ab 23 Uhr haben sie Zugang zu allen Hallen. Die Halle 4 wird am Donnerstagabend von den Kult-DJs Jan Helmerding, Oli Bodzin, Choco und Frank Koopmann im Rahmen der Bremer DJ-Nacht bespielt. Das gab es bisher auch noch nicht. Zudem wagen wir am Freitag etwas Neues: Wir haben die Halle 4 am frühen Abend an einen externen Veranstalter vermietet. Bremen events & concerts bespielt die Fläche ab 19.30 Uhr mit der großen Bremer Partynacht. Hier können die Besucher mit der Hermes House Band, Oli P., Michael Holm, Geier Sturzflug und vielen weiteren Künstlern feiern. Im Anschluss geht die Party bei den Sixdays weiter, der Eintritt ist im Ticket für die große Bremer Partynacht inkludiert.

Mehr Infos und Tickets unter: www.sixdaysbremen.de


Leserkommentare
nizo800 am 03.04.2020 21:16
Sabine Doll und Ralf Michel schreiben: „Der Senat hat einen Bußgeldkatalog veröffentlicht, der konkret benennt, was Verstöße gegen die ...
ISchiphorst am 03.04.2020 20:35
Beinahe täglich lesen wir in dieser Zeitung von den Vorbereitungen in den Landkreisen Osterholz und Wesermarsch auf die erwartete Zuspitzung der ...