Am Computer die Zukunft ausdenken

Wie könnte die Stadt Frankfurt im Jahr 2099 aussehen? Das ist weit in der Zukunft. Zu dieser Frage des Deutschen Architekturmuseums machten sich in diesem Jahr aber Tausende Menschen schon mal Gedanken. Dafür schrieben sie nichts auf oder malten etwas, sondern sie nutzten ein Computerspiel: Minecraft. Eine Organisatorin sagte, das Spiel funktioniere wie digitales Lego. Damit kann man sich eigene Häuser oder sogar ganze Siedlungen am Bildschirm zusammensetzen.
05.12.2021, 15:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Den Hauptgewinn in dem Wettbewerb erhielt der 14 Jahre alte Lars Fröhlich. Er hatte ein sich nach oben spiralförmig schraubendes Hochhaus entworfen. An der Fassade ließ er viele Pflanzen wachsen. Der Direktor des Museums war total erstaunt, als er erfuhr, dass Lars noch so jung ist. „Das ist eine hervorragende Arbeit“, sagte er. Lars habe viel Talent.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Mehr zum Thema
Lesermeinungen