Kinderreporter Über den Wolken ist ganz schön was los!

Im Bremer Universum hat die neue Sonderausstellung mit dem geheimnisvollen Namen ­„Wolkenkuckucksheim“ eröffnet. Unser Kinderreporter Gen war dort und ist eingetaucht in die spektakulären Räume des Museums.
02.09.2022, 10:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Über den Wolken ist ganz schön was los!
Von Felicitas Schwanemann

"Habt ihr euch schon einmal vorgestellt, was sich hinter den Wolken verbirgt? Ist dort vielleicht ein Märchenschloss? Oder eine andere Dimension? Im Universum gibt es diesen Ort. Du kannst selbst durch die Wolken gehen und die Ausstellungswelt erforschen.

Am vergangenen Donnerstag war ich in der Sonderausstellung „Wolkenkuckucksheim“ vom Universum. Sie wurde am 1. Juli eröffnet. Die Ausstellung ist riesig. Sie bietet auf 500 Quadratmetern Platz für die Besucher. Es ist ein Ort, wo man seine Fantasie und Kreativität aufblühen lassen kann.

Drei Mitarbeiter vom Universum haben mir die Ausstellung ­gezeigt. Der Eingang ist sehr schön gestaltet, mit richtig ­schönen Wolken. Dr. Haller hat mir alles erklärt, wozu all die Räume da sind und was man darin machen kann. Meine Lieblings­räume waren der Legowand-Raum und der Magnet-Kugelbahn-Raum. Ich habe mit weiße Legosteine einen Boden, Zaun und Palast an der Wand gebaut. Das war sehr cool. Wenn man den Kopf schräg hält, sieht man so auf der Legowand eine ganz schöne Lego-Stadt. In diesem Raum kann und muss man kreativ sein, das finde ich richtig gut!

Der Magnet-Kugelbahn-Raum ist leicht schräg, damit die Kugeln nach unten rollen können. Hier kann man aus verschiedenen magnetischen Bausteinen eine Kugelbahn bauen. Der Boden des ganzen Kugelbahn-Raums ist auch magnetisch, damit die Bausteine stabil stehen können.

Außerdem gibt es einen Raum, in dem drei weiche, sehr große Kugeln von der Decke hängen. Am Anfang habe ich nicht viel davon gehalten, aber wenn man die drei Kugeln genau betrachtet, erkennt man, dass man reinsteigen kann. Im Inneren erblickt man viele Gewitterwolken. Und richtig toll ist: Wenn man in die Kugeln reinschreit, dann blitzt es und Donner grollt. Das ist total cool!

Im Mittelpunkt der Ausstellung befinden sich drei künstliche Bäume. Einer besteht aus sehr viele Kuscheltieren, einer aus Hunderten Pappkartons und einer aus zahlreichen Garten­geräten, die weggeworfen wurden. Die drei Bäume sind groß und sehen wunderschön aus.

Hinzukommen noch viele weitere Räume. Zum Beispiel gibt es einen Raum, in dem man aus Kartons ein Haus bauen kann oder einen Raum, wo man eine Filmrolle zeichnen muss und noch vieles mehr! Ich empfehle diese Sonderausstellung sehr für alle, die noch niemals da waren. Es ist ein sehr schöner Ort und hat mir gut gefallen!"

Info

Wolkenkuckucksheim

Am Ende des Regenbogens, so heißt es manchmal in Märchen, liegen Wolkenkuckucksheime, Luftschlösser und Utopien. Doch es gibt ein Wolkenkuckucksheim, das wirklich existiert! Die frisch eröffnete, gleichnamige Sonderausstellung im Universum Bremen bietet bis zum 3. September 2023 zahlreiche Werkstätten für kleine und große Menschen, die ihre Visionen wahr werden lassen wollen. Auf 500 Quadratmetern können Gäste alleine, zu zweit oder in Teams nach ­Herzenslust mit den verschiedensten Materialien bauen, stapeln, zeichnen, falten und gestalten. Jeden Tag entstehen neue ­Fantasiegebilde, verändern sich, gedeihen, stürzen in sich zusammen und werden wieder aufgebaut.

Wolkenkuckucksheim, Universum Bremen, bis 3. September 2023, geöffnet Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen 10 bis 18 Uhr, Eintritt 11 Euro für Kinder ab sechs Jahren, 16 Euro für Erwachsene.

Mehr zum Thema