Erster Erfolg für Icarus

Wo fliegen die Zugvögel hin, wenn sie für den Winter nach Süden ziehen? Unter anderem diese Frage versucht das Forschungs-Projekt Icarus zu beantworten. Forschende haben dazu Tausende Tiere mit kleinen Sendern versehen. Diese schicken Daten an die Internationale Raumstation ISS.
10.09.2021, 12:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa
Erster Erfolg für Icarus

Für das Forschungsprojekt Icarus wurden Vögel und andere Tiere mit kleinen Sendern ausgestattet. Foto: -/MPI für Ornithologie/MaxCine/dpa

-

Gerade sprachen die Wissenschaftler über ihre ersten Ergebnisse nach einem Jahr ihrer Arbeit. Der Projektleiter sagte: Die Beobachtung der Tiere mit den Sendern laufe viel besser als gedacht. Die nächsten Sender sollen nun noch kleiner werden und weitere Daten liefern.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen