Hörtipp Schaurig schön

Das Grusical „Gru, gru, gruselig – Das verfluchte Schloss“ ist mit sieben schaurig-schönen Songs zum Mitsingen nicht nur zu Halloween ein Hörspaß für die ganze Familie!
21.10.2022, 09:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von fsc

Was würde zum Fest der Geister und Dämonen besser passen als ein Grusical? Das witzige Hörspiel „Gru, gru, gruselig – Das verfluchte Schloss“ ist eine Mischung aus Grusel­geschichte und Musical: Mira, ein Mädchen aus einem kleinen Dorf, begibt sich auf eine spannende Reise durch einen dichten Wald. Sie sucht Schloss Schönstein – findet jedoch nur ein total verdrecktes Gemäuer vor. In dem leben nicht nur fünf stinkende Gespenster, ein Skelett ohne Kopf und der zweiköpfige ­Diener Sir Doublowski, sondern auch die stets gelangweilte und missmutige Hausherrin Miss Mary und ihre überraschend saubere Tochter Amanda.

Die Geschichte von Sängerin und Liedermacherin Corinna Bilke ist liebevoll erzählt. Die sieben schaurig-schönen Songs laden zum Mitsingen und Schmunzeln ein, wenn etwa die fünf Gespenster (die von der deutschen Rock-Band Donots gesprochen werden) lauthals „nie wieder duschen!“ gröhlen oder Mira leise „Dunkelheit ist schön, da kann man nicht viel sehn“ trällert.

„Gru, gru, gruselig – Das verfluchte Schloss“, Corinna Bilke, ­Hörspiel-CD und Downloadcode 16,95 Euro, mit bunt ­illustriertem Wimmel-Heftchen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema