Hilfe für arme Tierbesitzer

Kater Moritz muss häufiger zum Tierarzt. Für seinen Besitzer sind solche Tierarzt-Besuche aber schwierig, denn er hat nicht viel Geld. Eine Behandlung kann teuer werden, ebenso die Medikamente. Außerdem braucht Kater Moritz Spezialfutter, das mehr kostet als normales.
11.07.2021, 14:08
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa
Hilfe für arme Tierbesitzer

Kater Moritz hat Allergien. Im Tierarztmobil kostet die Behandlung nichts oder nur wenig. Foto: Henning Kaiser/dpa

Henning Kaiser

Sein Besitzer ist deshalb froh, dass in der Stadt Bonn das Tierarztmobil unterwegs ist. In diesem Transporter werden Tiere kostenlos behandelt, wenn ihre Besitzer arm und älter sind. «Der Bedarf ist riesig», sagt die Tierarzt-Assistentin Elke Wolf. Jede Woche werde etwa 400 Tieren geholfen und damit auch ihren Besitzern. Bezahlt wird die fahrende Tierarzt-Praxis durch Spenden.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen