Keine Angst vor Stacheln

Diese Vögel jagen ausgerechnet Insekten mit Stacheln. Deshalb heißen sie auch Bienenfresser. Sie erbeuten aber nicht nur Bienen, sondern auch Wespen und andere fliegende Insekten wie etwa Libellen. Bienenfresser jagen in der Luft! Haben sie etwa eine Wespe erwischt, schlucken sie die nicht gleich. Stattdessen schlagen sie das Tier in ihrem Schnabel mehrfach etwa auf einen Ast, bis kein Gift mehr im Stachel ist.
03.09.2021, 14:19
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa
Keine Angst vor Stacheln

Die Jagd war erfolgreich. Im Schnabel des einen Bienenfressers steckt ein Insekt. Foto: Attila Kovacs/MTI/dpa

Attila Kovacs

Ungewöhnlich ist aber nicht nur die Jagd dieser Vögel. Auch ihr Federkleid ist auffällig. Hinterkopf und Rücken sind rot, das Gesicht gelb und die Brust leuchtet blau.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen