Kinderzeitung Keine Kämpfe mehr

Endlich fliegen keine Raketen mehr. Darüber freuen sich gerade viele Menschen im Land Israel und einem Palästinensergebiet mit dem Namen Gazastreifen. In den letzten Tagen hat es dort schlimme Kämpfe gegeben. Am Sonntagabend gab es dann aber eine Waffenruhe. Israels Armee und die palästinensische Organisation Islamischer Dschihad haben erst mal aufgehört, sich gegenseitig zu beschießen. In der Region kommt es oft zu Konflikten. 
08.08.2022, 16:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Die Palästinenser und die Israelis sind zwei Bevölkerungsgruppen. Sie streiten sich seit Jahrzehnten um Land im Nahen Osten. Die Israelis haben auf dem Gebiet am Mittelmeer einen eigenen Staat. Er heißt Israel. Sie gründeten das Land dort, weil sie Hunderte Jahre lang von anderen Orten vertrieben wurden. Außerdem lebten ihre Vorfahren vor vielen Jahren auf dem Gebiet. Als sie ihren Staat gründeten, wohnten dort jedoch Palästinenser. Viele von ihnen mussten flüchten. Sie leben heute im Westjordanland oder dem Gazastreifen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen