Kinotipp Hühner und Kometen

Witzige Wissenschaft: Das Mädchen Ulja macht sich im neuen Kinofilm "Mission Ulja Funk" auf die Suche nach einem Kometen.
13.01.2023, 09:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von fsc

Die 12-jährige Ulja lebt mit ihrer Familie in einem kleinen Dorf in Deutschland. Sie ist sehr schlau und von Astronomie, also Sternkunde, begeistert. Eines Tages entdeckt sie den kleinen Kometen VR-24-17-20 und hat die Theorie, dass dieser in Weißrussland auf die Erde fallen wird – aber niemand glaubt ihr. Doch Ulja will unbedingt nach Weißrussland, um den Einschlag zu sehen, und begibt sich mit ihrem Klassenkameraden Henk, der bereits Auto fahren kann, auf eine spannende Reise. Unterwegs bereiten den beiden ein Huhn und Uljas Oma allerhand Probleme.
Das Verschwinden der beiden Kinder bleibt nicht unbemerkt, und Uljas Eltern begeben sich auf eine lustige Verfolgungsjagd zusammen mit der ganzen Kirchengemeinde aus ihrem Heimatdorf.

Unsere Kinderreporter Nea und Ira (10 Jahre alt) haben den Film vorab gesehen: „Uns hat der Film über Uljas und Henks Abenteuer sehr gut gefallen. Wir empfehlen allen Kindern, ihn sich einmal anzuschauen.“

„Mission Ulja Funk“, Dauer 92 Minuten, freigegeben ab sechs Jahren, seit 12. Januar im Kino.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema