Kleiner Zerstörer

Sie bohren die Rinde von Fichten an, um ihre Eier dort abzulegen. Haben sich Borkenkäfer erst mal in einem Baum eingenistet, hat der auf lange Sicht keine Chance mehr: Der Baum wird sterben.
17.11.2021, 15:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Vielen Fichtenwäldern bereiten die Borkenkäfer dadurch Probleme. Das hat auch mit dem Klimawandel zu tun. Bei wärmerem Wetter vermehren sich die Käfer etwa schneller. Bäume, die wegen längerer Trockenheit geschwächt sind, können sich außerdem nicht so gut gegen die kleinen Tiere wehren. 

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen