Buchtipp Kreativer Protest

Der fünfte Band mit Mira in der Hauptrolle ist erschienen. In dem Comic begehren Mira und ihre Mitschüler gegen Eltern und Lehrer auf.
14.10.2022, 08:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von shs

Mira ist wieder da. In dem neuen Comic fragen sich die Zehnjährige und ihre Freunde, ob eigentlich plötzlich alle Erwachsenen den Verstand verloren haben. Die Lehrer brummen Miras Klasse eine komplette Woche lang Tests und Klassenarbeiten auf. Und die Eltern von Miras Freundin Liva streiten sich nur noch. Damit noch nicht genug: Miras Mama hat sich in den Kopf gesetzt, dass sie mit Kind, Kegel und Hausboot nach Bornholm ziehen will.

Zeit, etwas zu unternehmen, denn so kann es nicht weitergehen. Da die Erwachsenen ihnen nicht zuhören wollen, beschließen Mira und ihre Mitschüler zu schärferen Maßnahmen zu greifen. Was passiert eigentlich, wenn man eine Klassenarbeit einfach boykottiert? Und könnten sie nicht eine Demo organisieren?
Wie schon in den vier Vorgängerbüchern gibt es wieder kurze Kapitel, kaum länger als vier Seiten. Untermalt sind die unterhaltsamen Geschichten wie gewohnt mit den frechen Illustrationen von Rasmus Bregnhøi. Sein Merkmal: große Kulleraugen blicken aus einem großen Kopf, der wiederum auf einem kleinen Körper sitzt. So machen die Geschichten noch mehr Spaß.

„Mira #kinder #gegen #erwachsene“ von Sabrina Lemire, Klett Kinderbuch, 112 Seiten, 16 Euro, ab 10 Jahren.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema