Mehr geschützter Platz für Tiere und Pflanzen

Riesenschildkröten, Leguane, Pinguine: Sie alle leben auf den Galapagos-Inseln. Dort leben sogar einige Tierarten, die nur dort vorkommen, zum Beispiel bestimmte Reptilien und Vögel. 
16.01.2022, 16:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Rund um die Inseln liegt ein Meeresschutzgebiet für die Tiere und Pflanzen. Nun gab es dazu gute Nachrichten: Das Gebiet soll noch viel größer werden! Der Präsident von Ecuador unterzeichnete dafür eine Abmachung. Die Galapagos-Inseln gehören nämlich zu Ecuador. 

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen