Mit 148 Leuten zu den Winterspielen

148 Sportlerinnen und Sportler sollen mit zu den Olympischen Spielen. Das ist der Plan des Deutschen Olympischen Sportbunds. Der gab die Zahl am Mittwoch bekannt. Nominiert für die Olympischen Spiele in Peking im Land China sind unter anderem der Skispringer Karl Geiger, der Bobpilot Francesco Friedrich und die Snowboarderin Ramona Hofmeister.
19.01.2022, 17:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Bei den vergangenen Winterspielen 2018 schnitten die deutschen Sportlerinnen und Sportler ziemlich gut ab. Es werde jedoch schwierig, an diesen Erfolg anzuknüpfen, sagte einer der Verantwortlichen beim Sportbund. „Wir versuchen aber auch, in Peking wieder zu den besten drei Nationen zu gehören.“ 

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen