Noch lange nicht genug

Weltweit für das Klima auf die Straße gehen: Das ist die Idee hinter dem Klimastreik an diesem Freitag. Die Gruppe «Fridays for Future» hat dazu aufgerufen. In Deutschland finden die Proteste also zwei Tage vor der Bundestagswahl statt.
23.09.2021, 12:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Klimaschutz sei in diesem Wahlkampf zum ersten Mal eines der wichtigsten Themen gewesen, sagte Deutschlands Umweltministerin Svenja Schulze am Donnerstag. Das sei auch «Fridays for Future» zu verdanken. «Heute müssen Politikerinnen und Politiker nicht mehr erklären, warum sie Klimaschutz machen, sondern warum sie nicht noch mehr für den Klimaschutz machen», sagte sie.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen