Kinderzeitung Sand schützt vor Sturmfluten

Am Strand liegt ein langes Rohr. Auf der einen Seite strömt eine Mischung aus Sand und Wasser heraus. Auf der anderen Seite der Leitung pumpt ein Schiff Sand ins Rohr. Der Sand kommt vom Meeresboden. Das Spezialschiff saugt ihn dort ab. Denn auf den Ostfriesischen Inseln wird gerade der Küstenschutz erneuert. 
27.06.2022, 14:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Mit Baggern wird der Sand zu den Schutzdünen gebracht, um sie auszubessern. Die Sandberge sollen verhindern, dass es bei Sturmfluten im Landesinneren etwa der Inseln Norderney, Langeoog und Wangerooge zu Überschwemmungen kommt.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen