Wasserschutz

Schmutz im Fluss aufspüren

Um winzigen Dreck im Wasser zu finden, braucht man gute Technik. Eine solch spezielle Mess-Station wurde am Mittwoch in der Stadt Hamburg wiedereröffnet.
28.07.2021, 15:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa
Schmutz im Fluss aufspüren

Die Geräte helfen, das Wasser der Elbe zu untersuchen. Foto: Georg Wendt/dpa

Georg Wendt

Hamburg liegt an der Elbe, das ist ein großer und wichtiger Fluss. Die schwimmende Station soll dafür sorgen, Schmutz in der Elbe sehr schnell zu bemerken. Dazu werden an mehreren Stellen verschiedene Dinge gemessen: zum Beispiel die Temperatur, der Anteil von Sauerstoff und ob das Wasser eher klar oder trüb ist. Außerdem beobachtet eine Kamera Wasserflöhe. Denn ihr Verhalten kann auch anzeigen, ob plötzlich schädliche Stoffe in die Elbe gelangt sind.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Mehr zum Thema
Lesermeinungen