Surfen statt Auto fahren

Es ist ein Experiment für die Zukunft. Man könnte sogar sagen: Eine Stadt wird zum Labor! Fachleute wollen herausfinden, wie eine Innenstadt ohne Autoverkehr funktionieren könnte.
26.07.2021, 16:11
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa
Surfen statt Auto fahren

Eigentlich fahren hier sonst viele Autos. Für einen Test wurde die Straße in eine Spaßfläche verwandelt. Foto: Sina Schuldt/dpa

Sina Schuldt

Deshalb wurde jetzt mitten in Bremen eine wichtige Straße in eine Art Spaßfläche umgewandelt. Dort wo sonst Autos fahren, kann man etwa auf einer künstlichen Welle surfen. Theaterstücke sind geplant, ebenso wie Filmabende. Statt Autolärm sind Konzerte zu hören, jedenfalls bis zum 8. August. Danach folgen andere Experimente. Zum Beispiel werden einige Zeit statt vier nur zwei Fahrbahnen für Autos frei sein.

Die Idee stammt von der Regierung des Bundeslandes Bremen. Einigen Betreibern von Geschäften in der Innenstadt gefallen die Tests aber nicht. Sie befürchten, es kämen dadurch weniger Leute zu ihnen. Außerdem könne es mehr Staus geben. Ähnliche Tests gab es auch in anderen deutschen Städten schon, zum Beispiel in Berlin.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen