„Van Gogh – The Immersive Experience“ Kunst trifft auf Technik

Der Maler Vincent van Gogh ist berühmt für seine Bilder - im BLG-Forum erwachen seine Werke nun zum Leben. Wie das funktioniert und wann die Ausstellung besuchen kannst.
12.11.2021, 12:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kunst trifft auf Technik
Von Anika Seebacher

Vincent van Gogh war ein Maler und Zeichner aus den Niederlanden und wurde nach seinem Tod für seine farbenprächtigen Werke der modernen Kunst bekannt. Im BLG-Forum in Bremen läuft derzeit eine besondere Ausstellung über den Maler: „Van Gogh – The Immersive Experience“. Dabei werden die Gemälde des Künstlers mit Hilfe von aufwendigen Lichtinstallationen und Projektionen mehrfach vergrößert und an den Wänden zum Leben erweckt. Die multi­mediale Lichtinstallation bringt die Farbenpracht von Van Goghs Werken zur Geltung und macht Kunst greifbarer als je zuvor. In der einmaligen Inszenierung taucht der Betrachter in die Werke Van Goghs regelrecht ein. Das Ganze passiert zwar virtuell, fühlt sich aber sehr echt an. Die Illusion erlebt der Besucher beinahe als Realität. So bleibt kein Detail der berühmten Kunstwerke verborgen. Der Besucher kann Van Goghs Werke wie die weltberühmten „Sonnenblumen“, „Das Nachtcafé“, die „Sternennacht“, „Die Kartoffelesser“ oder das „Schlafzimmer in Arles“ aus einer neuen Perspektive erleben: Eine 360-Grad-Multi­media-Zeitreise durch die Geschichte eines der größten Genies der vergangenen beiden Jahrhunderte.

Informationen zur Ausstellung sowie die Möglichkeit der Ticketbuchung gibt es unter www.van-gogh-experience.com.
Termine: bis 27. Februar 2022. Öffnungszeiten: dienstags, mittwochs, sonntags von 10 bis 18 Uhr, donnerstags bis samstags und an Feiertagen von 10 bis 20 Uhr (am 24. und 25. Dezember sowie am 1. Januar geschlossen).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema