Kinderzeitung Wenn Wolken zu Superzellen werden

Von Westen nach Osten zogen am Freitag dunkle Wolken quer über Deutschland. Fachleute sprachen von Unwettern und auch von möglichen Superzellen. Damit sind besonders große Gewittergebilde gemeint, die meist begleitet werden von Starkregen, dicken Hagelkörnern und viel Wind. Am Freitag bildete sich etwa in unserem Nachbarland Frankreich eine.
20.05.2022, 16:09
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

In so einer Superzelle schraubt sich ein starker Wind nach oben. In der Fachsprache wird er Mesozyklone genannt. Das ist sozusagen der Motor des Unwetters. Der Wind bewirkt, dass warme Luft in der Nähe des Bodens reinströmt und in der Superzelle aufsteigt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen