Kinderzeitung Wie schwimmende Teppiche

Türkisblaues Meer und grün bewachsene Küsten: Die Fotos der indonesischen Inselgruppe Raja Ampat sehen nach einem Ort zum Wohlfühlen aus. Das finden offenbar auch Riffmantas. Die Zahl dieser Rochen ist dort stark gestiegen, wie Forschende rausgefunden haben. Das ist erstaunlich, denn an anderen Orten nimmt die Zahl der Riffmantas eher ab. 
17.11.2022, 15:45
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

„Trotz des weltweiten Rückgangs von Haien und Rochen in den Ozeanen aufgrund von Überfischung in den letzten 50 Jahren haben sich die Riffmantas in Raja Ampat erholt und gedeihen dort“, erklärte ein Forscher. Das zeige, dass die Schutzmaßnahmen dort funktionieren. Solche Maßnahmen sind etwa Fischereiverbote oder die Einrichtung von Schutzgebieten.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen