Zwei Gewinnerinnen

Am Sonntag wurde nicht nur der Bundestag für Deutschland neu gewählt. Auch in zwei Bundesländern konnten die Menschen über eine neue Regierung abstimmen: in Berlin und in Mecklenburg-Vorpommern. In beiden Fällen siegte die Partei SPD.
27.09.2021, 15:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Mecklenburg-Vorpommern: Manuela Schwesig heißt die alte und wohl auch neue Ministerpräsidentin. Die SPD-Politikerin gilt in ihrem Bundesland als sehr beliebt. Sie schaffte mit ihrer Partei ein richtig gutes Wahlergebnis. Ganz allein kann die SPD aber im Nordosten von Deutschland nicht regieren. Um Entscheidungen im Parlament sicher durchsetzen zu können, braucht sie noch mindestens eine zweite Partei. Bisher regierte die SPD mit der CDU. Die hat nun aber viele Stimmen verloren. Auch eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei wäre möglich. Es ginge aber auch ein Bündnis zu dritt mit FDP und Grünen. Darüber muss Manuela Schwesig nun verhandeln.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen