Gruppe aus der Bevölkerung erstellt eine Chronik, die ab dem 14. Dezember auch käuflich zu erwerben ist 375 Seiten Wissen über Oerdinghausen

„Oerdinghausen – ein Dorf in Niedersachsen“. So lautet der Titel einer umfassenden Dorfchronik, die in sieben Jahren ehrenamtlicher Arbeit von einigen Oerdinghauser Bürgern zusammengestellt wurde. Nun ist das 375 Seiten fassende Werk fertig und in der Druckerei, ab 14. Dezember ist es in der Buchhandlung Meyer in Bruchhausen-Vilsen für 39 Euro zu kaufen.
27.11.2013, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karin Neukirchen-Stratmann

„Oerdinghausen – ein Dorf in Niedersachsen“. So lautet der Titel einer umfassenden Dorfchronik, die in sieben Jahren ehrenamtlicher Arbeit von einigen Oerdinghauser Bürgern zusammengestellt wurde. Nun ist das 375 Seiten fassende Werk fertig und in der Druckerei, ab 14. Dezember ist es in der Buchhandlung Meyer in Bruchhausen-Vilsen für 39 Euro zu kaufen.

Die Idee, eine Chronik über ihr Dorf zu verfassen, hatten einige Oerdinghauser Bürger bereits vor 15 Jahren. „Auf die Frage, ob ich da mitmachen würde, habe ich ,Nein’ gesagt. Nicht, so lange ich noch arbeite“, erklärte gestern Eugen Füner, der an der Entstehung der Chronik beteiligt war, die jetzt in der Druckerei liegt. Eine Gruppe hatte damals dennoch angefangen, Material zu sichten. „Heiko Allhusen war dabei, hat viel im Niedersächsischen Staatsarchiv geforscht,“ so Justus Heitmann, ein weiterer Mitstreiter der Chronik-Arbeitsgruppe. Auf das so gesammelte Material konnte die jetzige Arbeitsgruppe zurückgreifen, in der neben Eugen Füner und Justus Heitmann auch Heiko Albers, Gabriele Beutner-Kijewski, Renate Brümmer, Magda Aepfler-Vosteen und Reinhard Vosteen aktiv sind. Auch Marlies Ahrens und Fritz Albers waren zeitweise involviert.

Seit März 2007 traf sich die Gruppe monatlich und sammelte fleißig weiteres Material – unter anderem durch eine Hauswurfsendung, bei der alle Eigentümer aufgefordert wurden, die Vorbesitzer ihres Hauses zu nennen. Oder aber im Archiv der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen. Viele persönliche Gespräche wurden geführt – ein Aspekt, der Magda Aepfler-Vosteen wichtig war. „Ich hatte das Bedürfnis, das Wissen der Älteren festzuhalten.“ Immerhin mischte sich die Bevölkerung Oerdinghausens, es waren immer rund 200 Einwohner, aus Flüchtlingen und Alteingesessenen.

Für die Zugezogenen, wie auch das Ehepaar Vosteen welche sind, war die Mitarbeit an der Chronik auch deswegen interessant, um mehr über ihr Dorf zu erfahren, in dem sie mittlerweile selbst fast 40 Jahre leben. „Es war sehr fruchtbar, auch für uns“, meinte Reinhard Vosteen bei der Vorstellung der fertigen Chronik. Man habe ein „sehr umfassendes Bild des Dorfes“ bekommen. Er interessierte sich besonders für historische Fragestellungen, recherchierte im Internet, dass in Oerdinghausen drei Flieger im zweiten Weltkrieg abgestürzt sind. „Das ist sehr erstaunlich für einen ländlichen Raum.“ Auch das die Eickhorster Windmühle 1974 bei einer Feuerwehrübung kontrolliert abgebrannt wurde, dürften viele Dorfbewohner heute schon nicht mehr wissen.

Gabriele Beutner-Kijewski, ebenfalls in Oerdinghausen zugezogen, recherchierte nicht nur die Geschichte ihres Hauses, „in dessen Garten ein toter Pilot gelegen hat“, eben einer der Piloten, der bei den Flugzeugabstürzen ums Leben gekommen war. Sie ist auch für das Layout von Titelbild, einem Niedersachsenhof in Oerdinghausen, und der Buchrückseite, mit vielen kleinen Fotos, verantwortlich.

Renate Brümmer findet vor allem die vorchristliche Zeit spannend, und auch die kommt in der Chronik vor. Denn Steinbeilfunde lassen auf eine Besiedelung der Region um 5000 v. Chr. schließen. „Aber je mehr man dann in die Geschichte eintauchte, war einfach alles spannend“, blickt Renate Brümmer heute auf die sieben arbeitsreichen Jahre zurück.

Der Hauptteil des Buches besteht aus der Beschreibung der 86 Häuser in Oerdinghausen, es geht aber auch um die Schule, Handwerk und Gewerbe, die beiden Kriege, das Brauchtum und vieles mehr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+