Filmpreis Abtreibungsdrama „Happening“ gewinnt Prix Lumière

Bei den Filmfestspielen in Venedig hat „Happening“ bereits den Goldenen Löwen gewonnen. Jetzt kommen neue Auszeichnungen hinzu.
17.01.2022, 21:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Paris (dpa) - Das Abtreibungsdrama „Happening“ von Audrey Diwan hat den Prix Lumière für den besten Film gewonnen. Das Drama handelt von der jungen Anne, die Anfang der 1960er Jahre verzweifelt versucht, abzutreiben.

Die feierliche Vergabe der Filmpreise der französischen Auslandspresse wurde am Montagabend im Fernsehsender Canal+ übertragen. In dem Film brilliert Anamaria Vartolomei, die für ihre schauspielerische Leistung den Preis der besten Darstellerin erhielt. „Happening“ wurde in Venedig mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet.

Das Musical „Annette“ von Leos Carax ging unter anderem mit dem Lumière der besten Regie und der besten Musik (Sparks) nach Hause. Mit dem Musical-Melodrama wurden im vergangenen Jahr die Festspiele in Cannes eröffnet. Der Historienfilm „Lost Illusions“ von Xavier Giannoli über einen jungen Dichter erhielt den Preis für das beste Drehbuch.

Die Prix Lumières werden seit 1995 von der Auslandspresse vergeben. Sie entsprechen etwa den amerikanischen Golden Globes.

© dpa-infocom, dpa:220117-99-746009/4

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+