Schwanewede Agil und schmerzfrei durchs Leben

Schwanewede. Der Verein für naturgemäße Lebensweise hatte Stephanie Schau in die Räume der Waldorfschule in der Touler Straße 3 eingeladen. Die Inhaberin der Agilo-Fachpraxis für Rücken und Gelenke stellte den Interessierten an diesem Abend vor, wie sie mithilfe der funktionellen Orthonomie und Integration (FOI) agil und schmerzfrei durchs Leben gehen können.
26.03.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Schwanewede. Der Verein für naturgemäße Lebensweise hatte Stephanie Schau in die Räume der Waldorfschule in der Touler Straße 3 eingeladen. Die Inhaberin der Agilo-Fachpraxis für Rücken und Gelenke stellte den Interessierten an diesem Abend vor, wie sie mithilfe der funktionellen Orthonomie und Integration (FOI) agil und schmerzfrei durchs Leben gehen können.

Der Verein für naturgemäße Lebensweise (VNL) Bremen wurde 1983 gegründet. Er besteht nur in Bremen und dem Umland. Derzeit hat der Verein 230 Mitglieder und 100 Interessenten. Der Schwerpunkt der VNL-Arbeit ist die Aufklärung über die Gefahren unnatürlicher und hauptsächlich zivilisationsbedingter Ernährungsweise durch ausgebildete Gesundheitsberater. Der VNL ist bestrebt, durch Vorträge, Schriften und Veranstaltungen Wege zu einer natürlichen, umweltbewussten Lebensweise aufzuzeigen. Er gibt Gleichgesinnten die Möglichkeit zu regelmäßigen Treffen und Meinungsaustausch.

Der Verein bemüht sich um die Harmonie im körperlichen, geistigen und seelischen Bereich als Voraussetzung für Gesundheit und Lebensfreude.

Für die Balance im körperlichen Bereich stellte Stephanie Schau die FOI als Behandlungsmethode vor. Diese Methode stellt eine optimale Statik des Körpers her und beseitigt so ursächliche Beschwerden. Einem vorzeitigen Verschleiß der Gelenke kann auf diesem Weg vorgebeugt werden. Bei der FOI handelt es sich um ein ganzheitliches, eigenständiges Therapiekonzept in der osteopatischen Medizin. Schonende Impulse beseitigen Schiefstellungen an der Wirbelsäule und dem Becken. Stephanie Schau informierte über die theoretischen Hintergründe. Anschließend demonstrierte ihre Mitarbeiterin Frau Blank den Ablauf an einem Probanden, damit die Anwesenden einen Einblick in den praktischen Ablauf einer Behandlung erhalten konnten.

Kontakt zum Verein für naturgemäße Lebensweise kann unter der E-Mail-Adresse ardler@arcor.de aufgenommen werden. Weitere Informationen zur FOI gibt es unter der Telefonnummer 0 42 09 / 93 05 69 und der Internet-Adresse www.agilo-schau.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+