Lindenhof

Bald neu im Stadtplan: Der Gröpelinger Bibliotheksplatz

Lindenhof. Die Stadtbibliothek West und der Gesundheitstreffpunkt West haben eine neue Adresse: Vorige Woche haben Vertreter aus dem Beirat und vom Ortsamt West gemeinsam mit Erwin Miedtke, dem stellvertretenden Direktor der Stadtbibliothek Bremen, feierlich das neue Straßenschild auf der Freifläche an der Stadtteilbibliothek West, Ecke Lindenhofstraße/Ort- straße enthüllt. „Gröpelinger Bibliotheksplatz“ heißt der beliebte Platz nun ganz offiziell.
15.12.2013, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Anne Gerling
Bald neu im Stadtplan: Der Gröpelinger Bibliotheksplatz

Die Stadtbibliothek West und der Gesundheitstreffpunkt West haben eine neue Adresse: den Gröpelinger Bibliotheksplatz. Vertreter des Ortsamtes West und des Stadtteilbeirats enthüllen das neue Straßenschild.

Roland Scheitz

Die Stadtbibliothek West und der Gesundheitstreffpunkt West haben eine neue Adresse: Vorige Woche haben Vertreter aus dem Beirat und vom Ortsamt West gemeinsam mit Erwin Miedtke, dem stellvertretenden Direktor der Stadtbibliothek Bremen, feierlich das neue Straßenschild auf der Freifläche an der Stadtteilbibliothek West, Ecke Lindenhofstraße/Ort-

straße enthüllt. „Gröpelinger Bibliotheksplatz“ heißt der beliebte Platz nun ganz offiziell. Schon seit Jahren war er von Gröpelingern umgangssprachlich als „Bibliotheksplatz“ bezeichnet worden, seit dort 1999 die Stadtbibliothek West eröffnet hat. So gibt es seit eh und je beim „Gröpelinger Sommer“ eine Bibliotheksplatz-Bühne, regelmäßig steuert seit Jahren das Mobile Atelier den Bibliotheksplatz an, und es wird zu diversen Festivitäten auf den Bibliotheksplatz eingeladen.

Der Beirat – der per Gesetz das Recht hat, Straßennamen vorzuschlagen – hatte deshalb vor etwa einem Jahr beantragt, den Platz ganz offiziell zum „Bibliotheksplatz“ zu machen. Auf Bedenken, es könne hierdurch womöglich zu Verwechslungen mit der „Bibliothekstraße“ auf dem Uni-Campus in Horn-Lehe kommen, reagierte das Gremium schließlich mit dem Vorschlag, das Areal „Gröpelinger Bibliotheksplatz“ zu nennen.

So ist das Straßenschild deutlich länger ausgefallen, das das Amt für Straßen und Verkehr (ASV) kürzlich gut sichtbar vis-à-vis der Stadtbibliothek installiert hat. Auf Stadtplänen sucht man den Platz bislang noch vergeblich – ebenso wie übrigens den „Ohlenhofplatz“ am anderen Ende der Lindenhofstraße, den Kultur vor Ort und Gröpelingen Marketing im kommenden Jahr durch diverse Aktionen zu Gröpelingens neuer Mitte machen möchten.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+