Vom Nutzen der Bewegung im Freien

Spaziergänge sind gut fürs Gehirn

Wenn sich Menschen im Freien aufhalten und körperlich aktiv sind, kommt das nicht nur ihrem allgemeinen Wohlbefinden zugute. Eine aktuelle Studie belegt, dass es sich auch positiv auf die Hirnstruktur auswirkt.
27.07.2021, 00:00
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Spaziergänge sind gut fürs Gehirn
Von Jürgen Wendler
Spaziergänge sind gut fürs Gehirn

Im Gegensatz zu früheren Generationen verbringen heutige Menschen nur einen sehr kleinen Teil ihrer Zeit im Freien.

Patrick Pleul

Dem griechischen Philosophen Aristoteles (384 bis 322 vor Christus) wird nachgesagt, auf und ab gegangen zu sein, während er seine Schüler unterrichtete. Die Angehörigen der von ihm begründeten Schule werden als Peripatetiker bezeichnet. In diesem Begriff steckt ein griechisches Wort für Spaziergang beziehungsweise Wandelgang. Dass sich das Gehen gut mit dem Philosophieren verträgt, zeigt auch das Beispiel des deutschen Philosophen Immanuel Kant (1724 bis 1804). Er soll jeden Tag zur gleichen Zeit das Haus verlassen haben, um durch Königsberg – heute Kaliningrad – zu spazieren. Inzwischen gilt als wissenschaftlich erwiesen, dass Bewegung sowohl dazu beiträgt, Übergewicht und Krankheiten vorzubeugen, als auch die geistige Leistungsfähigkeit fördert. Wie eine neue Studie nahelegt, steigern Spaziergänge nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern hinterlassen zudem Spuren in der Gehirnstruktur.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren