New York Cardi B übernimmt Bestattungskosten für Brandopfer

Mindestens 17 Menschen verloren bei dem verheerenden Brand in New York. Die Sängerin Cardi B versucht, das Leid der Familien ein wenig zu lindern.
20.01.2022, 18:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

New York (dpa) - Nach dem schwersten Wohnhausbrand in New York seit mehr als drei Jahrzehnten mit mindestens 17 Toten will US-Sängerin Cardi B (29) die Kosten für die Bestattungen der Opfer übernehmen.

„Ich kann gar nicht anfangen mir vorzustellen, was für Schmerzen und Qualen die Familien der Opfer durchstehen müssen, aber ich hoffe, dass es ihnen dabei helfen wird, weiterzumachen und zu heilen, wenn sie sich keine Sorgen über die Kosten der Bestattungen für ihre geliebten Menschen machen müssen“, hieß es in einer Mitteilung der Musikerin, aus der zahlreiche US-Medien zitierten. Bürgermeister Eric Adams bedankte sich bei Cardi B.

Bei dem Brand in einem Hochhaus mit 19 Stockwerken in der Bronx, dem New Yorker Stadtteil aus dem auch Cardi B stammt, waren vor rund zwei Wochen mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen, darunter acht Kinder. Dutzende weitere Menschen wurden verletzt. Ermittler gehen davon aus, dass eine defekte elektrische Raumheizung die Ursache war.

© dpa-infocom, dpa:220120-99-788224/4

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+