Haute Couture Charlotte Casiraghi mit Pferd auf Chanel-Laufsteg

Für die neue Haute-Couture-Kollektion hat Chanel seinen Laufsteg von Künstler Xavier Veilhan in einen Reiterparcours verwandeln lassen. Der Stargast kommt hoch zu Ross.
25.01.2022, 12:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Paris (dpa) – Für die Präsentation seiner neuen Haute-Couture-Kollektion für das Frühjahr und den Sommer 2022 hat das Modehaus Chanel seine Gäste in die Welt des Reitsports entführt.

Das temporäre Ausstellungsgebäude in den Grand Palais Ephémère am Champ de Mars war von Künstler Xavier Veilhan in einen zeitgenössischen Reiterparcours verwandelt worden, der durch riesige Installationen aus unbehandeltem Holz führte.

Nach dem Auftritt von Musiker Sebastien Tellier, der für den Soundtrack der Show sorgte, kam Charlotte Casiraghi (35), Tochter von Caroline von Monaco, auf einem Pferd auf den Laufsteg geritten. In einer dunklen, glitzernden Tweedjacke drehte sie auf einem großen Braunen eine Runde durch den Sand, um dann im Galopp wieder hinter den Kulissen zu verschwinden.

Erst dann begann die eigentliche Modenschau, die mit einer Reihe eleganter Hosenanzüge eröffnet wurde. Einer Haute-Couture-Kollektion würdig gab es im Anschluss viele aufwendige Details zu sehen, wie beispielsweise die hellblauen Ärmel eines cremefarbenen Tweedkleides, die gänzlich mit Federn besetzt waren, Kleider mit unzähligen Pailletten oder transparente Tüllstoffe mit delikaten Blumenapplikationen.

Wie bei der hohen Schneiderkunst üblich wurde die Show mit dem Auftritt einer Braut beendet. Sie trug einen kleinen schwarzen Blumenstrauß in der Hand als Hommage an Chanel-Muse Gaspard Ulliel. Der Schauspieler starb am 18. Januar bei einem Skiunfall.

© dpa-infocom, dpa:220125-99-842960/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+