Mit dem Skateboard

„Cobra 11“-Kommissarin hatte üblen Unfall

Frauenpower im männerdominierten PS-Genre: Pia Stutzenstein startet durch bei „Cobra 11“.
18.08.2020, 11:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
„Cobra 11“-Kommissarin hatte üblen Unfall

Pia Stutzenstein in einer Pause bei Dreharbeiten für die neue Staffel der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei". Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Rolf Vennenbernd / dpa

Die neue Hauptdarstellerin der Action-Serie „Alarm für Cobra 11“, Pia Stutzenstein, ist leidenschaftliche Skateboard-Fahrerin - und hat ihren schlimmsten Sturz durch eine ungünstige Schuhwahl herbeigeführt.

Skateboardfahren habe sie vor rund acht Jahren im Urlaub in Südfrankreich kennengelernt und sich in den Sport verliebt, sagte die gebürtige Aachenerin der Deutschen Presse-Agentur. „Ich bin auch nicht so oft hingefallen - nur einmal richtig hart. Da war ich aber selbst schuld“. Der Grund: Sie habe Sneakers mit einem integrierten Absatz getragen, „speziell für Frauen“. „Das war natürlich das Dümmste, das ich anziehen konnte“, sagte die 31-jährige Stutzenstein.

© dpa-infocom, dpa:200818-99-208184/3 (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+