Schauspieler Daniel Radcliffe hat genug von Harry Potter

Kann man gut verstehen: Daniel Radcliffe hat kein Interesse an einem Film mit dem erwachsenen Harry Potter.
18.03.2022, 09:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

„Harry Potter“-Star Daniel Radcliffe möchte den berühmten Zauberschüler vorerst nicht noch einmal spielen.

„Ich bin an einem Punkt angelangt, an dem ich das Gefühl habe, dass ich "Potter" gut überstanden habe und wirklich glücklich damit bin, wo ich jetzt bin. Und zurückzugehen wäre eine so große Veränderung in meinem Leben“, sagte der 32-Jährige in einem Interview der „New York Times“, das am Donnerstag (Ortszeit) veröffentlicht wurde. Radcliffe wurde darin auf eine Aussage des Regisseurs Chris Columbus (63) angesprochen, der nach eigenen Worten gern eine Filmadaption des Theaterstücks „Harry Potter and the Cursed Child“ (dt. Harry Potter und das verwunschene Kind) drehen würde. Columbus hatte bei den ersten beiden Filmen der Reihe Regie geführt.

Columbus verglich einen möglichen neuen Film mit den erwachsenen Zauberschülern Harry, Ron und Hermine in einem Interview mit dem Magazin „Hollywood Reporter“ mit der Rückkehr des Original-Casts in der „Star Wars“-Reihe. Dazu sagte Radcliffe nun: „Ich werde niemals nie sagen, aber die "Star Wars"-Jungs hatten 30, 40 Jahre Zeit, bevor sie zurückkehrten. Bei mir waren es nur 10. Das ist nichts, woran ich im Moment wirklich interessiert bin.“

Eine Wiedervereinigung der Schauspieler gab es zuletzt in der Retrospektive „Return to Hogwarts“, die der Streamingdienst HBO Max an Neujahr zeigte. „Ich glaube, ich konnte zurückkehren und es so genießen, weil es nicht mehr zu meinem täglichen Leben gehört“, sagte Radcliffe der „New York Times“. In der Sendung hatten die Stars über ihre gemeinsame Zeit am Set gesprochen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+