Ehrendamen Sarah Ehmke, Malin Famulla, Merle Hüneke und Annika Harms unterstützen das Prinzenpaar

Die „Himbeeren“ im majestätischen Obstkorb

Sarah Ehmke, Malin Famulla, Merle Hüneke und Annika Harms stehen dem Prinzenpaar in dieser Saison als Ehrendamen zur Seite. Auffällig ist in diesem Jahr, dass keine einzige der vier Ehrendamen aus den Reihen der etablierten Garden kommt.
13.02.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Die „Himbeeren“ im majestätischen Obstkorb
Von Jochen Brünner
Die „Himbeeren“ im majestätischen Obstkorb

Sarah Ehmke, Annika Harms und Merle Hüneke (von links) stehen dem Prinzenpaar als Ehrendamen zur Seite. Malin Famulla (nicht im Bild) komplettiert die Truppe.

Ingo Moellers

Sarah Ehmke, Malin Famulla, Merle Hüneke und Annika Harms stehen dem Prinzenpaar in dieser Saison als Ehrendamen zur Seite. Auffällig ist in diesem Jahr, dass keine einzige der vier Ehrendamen aus den Reihen der etablierten Garden kommt.

Auch rein farblich ist die Kombination nicht alltäglich: Wenn das Prinzenpaar Olaf I. und Anke II. in diesem Jahr die „Brombeeren“ im majestätischen Früchtekorb des Ganderkeseer Faschings sind, dann sind die Ehrendamen in ihren pinken Gewändern möglicherweise die „Himbeeren“.

Dem Prinzenpaar stehen in dieser Saison die Ehrendamen Sarah Ehmke, Malin Famulla, Merle Hüneke und Annika Harms zur Seite. Die 20-jährige Sarah Ehmke stand in der Saison 2006/2007 bereits in einem aufwendigen Kleid auf der Bühne – in jener Saison war sie nämlich Kinderprinzessin. Zudem hat die angehende Auszubildende zur Kauffrau und Handelsassistentin mehrere Jahre in der weiß-blauen Garde getanzt.

Die 20-jährige Immobilienkauffrau Malin Famulla hat unter anderem mit dem Abijahrgang 2012 am Umzug teilgenommen und war bei den Büttenabenden aktiv.

Die 20-jährige Merle Hüneke, die gegenwärtig eine Ausbildung zur Bankkauffrau absolviert, stammt aus einer faschingsbegeisterten Familie. Ihre Mutter war bereits Ehrendame und Prinzessin, ihr Onkel war bei der Männergarde aktiv, und sie selbst hat in der weiß-blauen Garde getanzt.

Die 19-jährige Raumausstatterin Annika Harms schließlich kommt aus Bergedorf, wo sie mit den Bergedorfer Faschingsfreunden nicht nur am Umzug teilgenommen hat, sondern sich immer auch in die Kostümgestaltung der Gruppe einbringt. Ihre Berufung zur Ehrendame haben die Bergedorfer sogar zum Anlass genommen, beim Umzug mit zwei Festwagen an den Start zu gehen.

Ausflüge führten die Ehrendamen unter anderem in den Landtag nach Hannover oder zum Fasching nach Dangast. „Aber der Abend dort ist mit dem Ganderkeseer Büttenabend dann doch nicht zu vergleichen“, meinte Merle, obwohl mit Querbeat dort sogar eine aus dem Ganderkeseer Fasching bekannte Band aufgetreten ist. Und Annika hat vor allem die Stimmung auf dem zweiten Büttenabend beeindruckt.

Auch Carmen Laqua, die das Prinzenpaar und die Ehrendamen während der Saison betreut, bestätigt die große Harmonie unter den Majestäten: „Wir haben fast gar nichts zu tun.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+