Stadtteile Hemelingen, Osterholz und die Vahr bilden Bremens Osten Diese Mischung macht’s

Mit Hemelingen, Osterholz und der Vahr wünschen drei starke Stadtteile dem WESER-KURIER alles Gute zum 70. Geburtstag.
18.09.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Mit Hemelingen, Osterholz und der Vahr wünschen drei starke Stadtteile dem WESER-KURIER alles Gute zum 70. Geburtstag. Im dicht besiedelten Hemelingen leben in den fünf Ortsteilen Sebaldsbrück, Hastedt, Hemelingen, Arbergen und Mahndorf knapp 42 000 Einwohner. Ländliche Idylle, wie sie am Mahndorfer See und am Sebaldsbrücker Schlosspark zu finden ist, liegt hier direkt neben einem der bedeutendsten Wirtschaftsbereiche der Hansestadt. Denn: Im Lauf der Zeit sind in Hemelingen zahlreiche Industrieflächen entstanden. Unter anderem ist bis heute die bekannte Silbermanufaktur Wilkens & Söhne im Stadtteil zu Hause.

Der heute städtische Charakter des Stadtteils Osterholz mit seinen Ortsteilen Ellener Feld, Ellenerbrok/ Schevemoor, Tenever, Osterholz und Blockdiek ist durch intensiven Wohnungsbau entstanden. Osterholz bietet eine dörfliche Struktur entlang der Osterholzer Dorfstraße sowie attraktive Siedlungen und Reihenhausquartiere bis zu Großgeschossquartieren in Tenever. Diese Mischung macht’s, denn schließlich ergibt alles zusammen einen attraktiven und modernen Stadtteil mit weithin bekannten Einkaufscentern, sehr guter Verkehrsanbindung und einer beispielhaften kulturellen Vielfalt.

Die Vahr ist Bremens jüngster Stadtteil: Mitte der 1950er Jahre entstanden auf einst landwirtschaftlich genutztem Land zahlreiche Neubauten. Das wohl markanteste ist das Aalto-Hochhaus, das der finnische Architekt Alvar Aalto entwarf. Nichtsdestotrotz sind hier viele Grünflächen zu finden. Berühmtheit erlangte die Vahr durch Sven Regners Roman „Neue Vahr Süd“. Die Vahr besteht aus den Ortsteilen Gartenstadt Vahr, Neue Vahr Nord, Neue Vahr Südwest und Neue Vahr Südost.

FR

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+