Drachen über Lemwerder

Ein-Mann-Soundmaschine

Ein musikalischer Geheimtipp, der wohl nicht mehr lange einer bleiben wird, steht am Freitag ab 20 Uhr auf der Begu-Bühne. Michel Ryeson gewann 2018 Bremens renomiertesten Bandcontest „Live in Bremen“.
15.08.2019, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniela Schilling
Ein-Mann-Soundmaschine

Michel Ryeson überzeugte die Jury des Bremer Bandcontests mit Charme, Stimme und musikalischem Können.

FR

Ein musikalischer Geheimtipp, der wohl nicht mehr lange einer bleiben wird, steht am Freitag ab 20 Uhr auf der Begu-Bühne. Michel Ryeson gewann 2018 Bremens renomiertesten Bandcontest „Live in Bremen“. Alle zwei Jahre treten dabei regionale Bands und Musiker aus allen Musiksparten gegeneinander an und zeigen ihr Können. Singer-Songwriter Michel Ryeson überzeugte die Jury vor allem mit seiner eingängigen Stimme, die zeitweise an Chartstürmer und Publikumsliebling Ed Sheeran erinnert. Das Besondere an seinem Auftritt damals: Er trat als einziger Solokünstler an, verwandelte sich mithilfe einer Loop-Station jedoch zu einer Ein-Mann-Soundmaschine.

Mit seiner einnehmenden Art und seinem ganz eigenen musikalischen Stil zieht Michel Ryeson seine Zuhörer mit scheinbarer Leichtigkeit in seinen Bann. Der 25-jährige Bremer beschreibt seine Musik als einen Mix aus Folk, Funk und Pop. Erfahrungen sammelte er unter anderem in einer Rockband, die er gemeinsam mit Freunden gründete. Danach startete er seinen Weg als Solokünstler. „Vielleicht, weil ich nicht so viele Musiker um mich herum hatte, die so viel spielen und ausprobieren wollten wie ich“, beschreibt Ryeson seine Intention alleine Musik zu machen. Nach einigen Jahren in Australien, in denen er zahlreiche Songs schrieb und seinen eigenen Stil entwickelte, startete er sein Soloprojekt. Mit diesem zog er als Straßenmusiker durch die Lande, trat in Bars auf und gewann schließlich „Live in Bremen“.

Michel Ryeson wird am Freitag, 16. August, ab 20 Uhr das Drachenfest zum klingen bringen. Am ersten Tag der Veranstaltung ist der Eintritt traditionell frei, somit auch das Konzert.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+