Essay "Kulturelle Aneignung" und das große Bedenkentragen

Dürfen Menschen mit weißer Haut Dreadlocks tragen? Unter anderem darüber ist eine Debatte entbrannt, wobei Kritiker von „kultureller Aneignung“ oft übers Ziel hinausschießen. Ein Essay von Iris Hetscher.
02.10.2022, 00:19
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Iris Hetscher

Ronja Maltzahn setzt sich für Frieden ein und für den Schutz des Klimas. Ende März sollte die Sängerin bei einer Demonstration der Bewegung Fridays for Future in Hannover auftreten, wurde jedoch wieder ausgeladen. Der Grund war nicht etwa, dass die junge Frau sich plötzlich als Lobbyistin der Ölindustrie geoutet hatte. Der Grund war ihre Frisur. Sie trägt Dreadlocks. Das ist, so bestimmten es die Organisatoren, aber keine Frisur für weiße Menschen. Afrodeutsche und Flüchtlinge aus Afrika könnten sich dadurch diskriminiert fühlen. Wenn Ronja Maltzahn sich die Dreadlocks bis zum Auftritt abschneide, sei sie willkommen. Sie verzichtete.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren