Sommer ohne Festivals

Veranstalter sagen Hurricane und Deichbrand ab

Die Organisatoren des Hurricane- und des Deichbrand-Festivals verschieben die Musik-Großveranstaltungen in Scheeßel und Nordholz von 2021 auf 2022. Grund ist die anhaltende Corona-Pandemie.
10.03.2021, 11:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Veranstalter sagen Hurricane und Deichbrand ab
Von Pascal Faltermann

Abgesagt! Die Veranstalter des Deichbrand und des Hurricane Festivals haben aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie die Festivals für 2021 abgesagt. Die Open-Air-Veranstaltungen auf dem Eichenring in Scheeßel und auf dem Seeflughafen in Nordholz bei Cuxhaven müssen damit ein zweites Jahr in Folge pausieren. „Das weiterhin dynamische Infektionsgeschehen und die schleppende Impfkampagne führten nun zu dieser Entscheidung, das Open-Air um ein Jahr zu verschieben“, teilen die Organisatoren des Deichbrand in einer Pressemitteilung am Mittwoch mit.

„Die anhaltende Unsicherheit bezüglich politischer Rahmenbedingungen und finanzieller Förderungen, die Verzögerung des Impf-Rollouts und die neuen Virusmutanten haben uns so richtig in den Hintern getreten“, heißt es von den Hurricane-Veranstaltern. „Wir sind unfassbar traurig, doch wir alle, die Fans, die Bands und die Crew wollen Festivals feiern, wie wir sie kennen und lieben. In Freiheit und Sicherheit. Ausgelassen! Das sehen wir bei allem Optimismus in diesem Jahr nicht mehr als möglich, im nächsten Jahr dafür aber wieder richtig.“ lautet das gemeinsame Statement der beiden Deichbrand-Gründer und Veranstalter Marc Engelke und Daniel Schneider.

Das nächste Deichbrand-Festival findet folglich vom 21. bis 24. Juli 2022 am Seeflughafen Cuxhaven/Nordholz statt. Das Programm wollen die Veranstalter möglichst vollständig mitnehmen und noch mal aktuell abrunden und alle Tickets behalten ihre Gültigkeit. Das Hurricane-Festival soll vom 17. bis 19. Juni 2022 seine Tore öffnen. Die Tickets für 2021 sollen ihre Gültigkeit bei beiden Festivals behalten, ein Umtausch sei nicht notwendig, heißt es.

Lesen Sie auch

Auch „Rock am Ring“ am Nürburgring, „Rock im Park“ in Nürnberg und „Southside“ in Neuhausen ob Eck in Baden-Württemberg wurden abgesagt, ebenso das „SonneMondSterne“ in Thüringen bei Saalburg-Ebersdorf und das Schweizer „Greenfield Festival“.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+