Nach Todesfall beim Deichbrand-Festival 2019 Obduktion soll Gewissheit bringen

Warum eine 26-Jährige beim diesjährigen Deichbrand-Festival ums Leben kam, ist weiterhin fraglich. Eine Obduktion soll nun Gewissheit bringen.
22.07.2019, 12:29
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Nach dem Tod einer Besucherin des "Deichbrand"-Festivals in Nordholz bei Cuxhaven hat die Staatsanwaltschaft Stade beim zuständigen Amtsgericht eine Obduktion angeordnet. Mit einem Ergebnis werde in den nächsten Tage gerechnet. Die bisherigen Ermittlungen hätten keine Hinweise auf Fremdverschulden ergeben, heißt es in der Mitteilung der Polizei Cuxhaven.

Festivalbesucher hatten die 26-Jährige am Sonntagmorgen leblos in ihrem Zelt gefunden. Rettungskräfte versuchten, die leblose Frau zu reanimieren. Der Notarzt konnte nur noch ihren Tod feststellen. (mmi)

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+