30 weitere Zusagen

The Killers und Dermot Kennedy kommen zum Hurricane

Auch Rise Against, Thees Uhlmann und die Antilopen Gang gehören zur zweiten Bandwelle für das Festival, das vom 19. bis 21. Juni stattfindet. Ab dem 2. Dezember tritt außerdem die nächste Preisstufe in Kraft.
26.11.2019, 12:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
The Killers und Dermot Kennedy kommen zum Hurricane
Von Maurice Arndt
The Killers und Dermot Kennedy kommen zum Hurricane

30 weitere Künstler haben ihre Teilnahme an dem Festival zugesagt.

Pascal Faltermann

The Killers und Dermot Kennedy gehören zu den jüngsten Musikern, die ihre Teilnahme am Hurricane-Festival zugesagt haben. Neben einigen weiteren großen Namen, haben auch zahlreiche kleineren Bands und Solokünstler bestätigt, dass sie auf dem Festival (19. - 21. Juni) im niedersächsischen Scheeßel auftreten werden.

Mit The Killers und zusätzlich Rise Against präsentiert Veranstalter „FKP Scorpio“ zwei weitere Headliner. Die Killers, die unter anderem durch ihren Hit „Mr. Brightside“ bekannt sind, gesellen sich zu den Freitags-Headlinern Seeed und Martin Garrix. Die Chicagoer von Rise Against werden am Sonntag auftreten. Headliner sind dann auch Kings of Leon.

Rise Against um Frontmann Tim McIlrath nimmt am Hurricane 2020 teil.

Rise Against um Frontmann Tim McIlrath nimmt am Hurricane 2020 teil.

Foto: Pascal Faltermann

Als Solokünstler werden unter anderem Dermot Kennedy und Thees Uhlmann, der im September nach sechsjähriger Pause wieder ein Album veröffentlichte, spielen. Weitere prominente Bands der zweiten Bandwelle sind Mando Diao und Of Monsters And Men sowie die Hip-Hop-Gruppen BHZ und Antilopen Gang. Alle Künstler treten auch auf dem Schwesterfestival Southside in Neuhausen ob Eck in der Nähe des Bodensees auf.

Die zweite Bandwelle wird komplettiert von The Lumineers, Jimmy Eat World, Foals, Nothing But Thieves, Killswitch Engage, Bad Religion, Millencolin, Turbostaat, Blues Pills, The Dead South, Neck Deep, Mayday Parade, Pup, Brutus, Flash Forward, Skindred, LP, Tones And I, Kelvyn Colt, Georgia, JC Stewart und Helgen.

Lesen Sie auch

Tickets für das Festival sind bis zum 2. Dezember um 12 Uhr für 189 Euro erhältlich. Anschließend steigt der Preis auf 199 Euro. Zusätzlich geht am 2. Dezember ein begrenztes Kontingent an Tagestickets für 99 Euro in den Verkauf.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+