"After Life" bei Netflix Todtraurig und höchst amüsant

Mit der dritten Staffel findet die britische Serie "After Life" zu einem würdigen Ende. Witwer Tony Johnson findet zurück ins Leben - auf dem Weg wird er von einer Reihe seltsamer Figuren begleitet.
21.01.2022, 20:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Todtraurig und höchst amüsant
Von Silke Hellwig

Man weiß nicht, ob man Tony Johnson lieben, hassen oder nur bemitleiden soll. Die Hauptfigur der britischen Serie "After Life" (Das Leben nach dem Tod) hat seine Frau verloren und scheint nicht darüber hinwegzukommen. Die Verachtung für das Leben lässt er seine Mitmenschen spüren, von den Kollegen bis hin zu zufälligen Bekanntschaften. In der dritten und letzten Staffel ist der Hauptfigur zumindest vergönnt, einen Schritt aus dem Dunkel ins Hellere zu machen. Das dürfte selbst die Zuschauerinnen und Zuschauer versöhnen, denen die Serie zu Herzen geht.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren