Aller guten Dinge sind 3D

Das Fernsehen strebt in Richtung dritter Dimension: Bei der "Consumer Electronics Show" (CES) in Las Vegas zeigte sich, dass neben Blu-ra...
08.01.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Aller guten Dinge sind 3D

3D zeichnet sich bei der CES als allgemeiner Trend ab.

CES

Das Fernsehen strebt in Richtung dritter Dimension: Bei der "Consumer Electronics Show" (CES) in Las Vegas zeigte sich, dass neben Blu-ra...

Das Fernsehen strebt in Richtung dritter Dimension: Bei der "Consumer Electronics Show" (CES) in Las Vegas zeigte sich, dass neben Blu-ray-Playern auch die Fernsehgeräte 3D-fähig werden. So präsentierte Toshiba beispielsweise die Produktreihe "CELL TV". Deren Fernseher sind mit dem Cell-Prozessor ausgestattet und können unter anderem 2D- in 3D-Inhalte umrechnen. Außerdem stellte Sony stellte 3D-Fernseher vor, die Mitte des Jahres auf den Markt kommen sollen. Ein weiterer Trend: Webanbindung. Die meisten Geräte besitzen integrierte W-Lan- und Lan-Schnittstellen und können dank ihrer Prozessoren auch auf Internet-Dienste wie Facebook und Twitter zugreifen. Auch auf inhaltlicher Seite sind Fortschritte zu verzeichnen. So kündigte Samsung einen eigenen HDTV-App-Store an: Nach Apple-Vorbild sollen Applikationen dort via Blu-ray-Player und HD-Fernseher heruntergeladen werden können. Zudem will das Unternehmen geräteübergreifend arbeiten und die Apps auch für Smartphones, PC und Notebooks nutzbar machen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+