Film «Der letzte schöne Herbsttag»: Realistisches Beziehungsdrama

Berlin. ­ Der Film von Regisseur Ralf Westhoff («Shoppen») problematisiert die Beziehung zwischen Claire und Leo. Beide sind total unterschiedlich, deswegen kommt es auch immer wieder zu Missverständnissen.
07.11.2010, 15:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin. ­ Der Film von Regisseur Ralf Westhoff («Shoppen») problematisiert die Beziehung zwischen Claire und Leo. Beide sind total unterschiedlich, deswegen kommt es auch immer wieder zu Missverständnissen.

Claire fühlt sich von Leo nicht richtig wahrgenommen und möchte am liebsten alles ausdiskutieren, was sie bedrückt. Leo hingegen schweigt lieber und lässt seine Freundin sein Fahrrad reparieren. Manchmal fragen sich die beiden, warum sie eigentlich zusammen sind, was sie noch zusammen hält. Die authentisch inszenierte Beziehungsstudie, die den Förderpreis Deutscher Film erhalten hat, verleiht den besonderen Herausforderungen an eine Partnerschaft in der heutigen Zeit Ausdruck.

Der letzte schöne Herbsttag, Deutschland 2010, 85 Min., FSK o. A., von Ralf Westhoff, mit Julia Koschitz, Felix Hellmann, Katharina Marie Schubert (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+